Korsika 2017

 

Nach mehrjähriger Regenpause mußte mal wieder ein "Trauminselurlaub" sein. Was lag da näher als Korsika?

 

Erstes Ziel war der uns seit Jahren bekannte Platz "U Paradisu" am Plage de Saleccia. Enttäuscht vom mittlerweile ungepflegten Platz zogen wir bereits am nächsten Morgen weiter.

 

Unsere Wahl fiel eher zufällig auf die Rondinara-Bucht zwischen Porto Vecchio und Bonifazio. Wir schlugen unser Basislager in einer einsamen Ecke des Camping Rondinara auf.

 

  

 

 

 

Die Bucht mit ihren schönen Sandstränden war nur 400 m entfernt, und so erkundeten wir nicht nur die weitläufigen Strände, sondern auch die umliegenden, von duftender Macchia bewachsenen Hügel mit dahinter liegenden einsamen Buchten.

 

 

 

 

 

Wir ließen es uns auch nicht nehmen, der 18 km entfernten Hafenstadt Bonifazio einen Besuch abzustatten, die zu dieser Zeit noch wenig frequentiert war.

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Fußmarsch zum Leuchtturm von Pertusato brachte die in Bonifazio angefutterten Kalorien wieder zum Schmelzen und weitere spektakuläre Aussichten zum Vorschein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach so viel Natur musste zum Abschluß noch ein altes Gemäuer sein, zu dem uns aber der Zutritt verwehrt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Gerade rechtzeitig vor Eintreffen ganzer Heerscharen anderer Touristen setzten wir wieder über nach Livorno und konnten auf eine sehr erholsame und eindrucksvolle Tour zurückblicken.